Schneckenpost Lauf/Hersbruck

Im Herbst 2020 durften hunderttausende Kinder und Jugendliche die Wohnung nicht verlassen, obwohl sie zwei negative Testergebnisse vorweisen konnten. Solche Fälle kennt sicher jeder. Diese Kinder hatten in der Klasse ein Kind, das positiv getestet worden war. Die meisten dieser „positiven Kinder“ hatten, wie die negativ Getesteten auch, keinerlei Krankheitssymptome.

Am 20. Januar hat die WHO die COVID-19-Testrichtlinien aktualisiert – eine Stunde nach Bidens Amtseinführung: Ein positives Testergebnis allein reicht nicht mehr aus, um eine Erkrankung oder Infektion festzustellen, schreibt die WHO. Eine Änderung der Richtlinien für PCR-Tests führt dabei höchstwahrscheinlich zu deutlich sinkenden Fallzahlen, obwohl sich (fast) nichts geändert hat.

Quelle: https://www.epochtimes.de/gesundheit/who-aktualisiert-covid-19-testrichtlinien-eine-stunde-nach-bidens-amtseinfuehrung-a3429681.html

Ein junger Mann aus meinem Umfeld wurde Ende Februar 2x positiv getestet, allerdings beide Male ohne Symptome. Er freute sich auf Quarantäne-Urlaub. Doch der Arzt sagte, er müsse am nächsten Tag gleich wieder in die Arbeit. Der Arbeitgeber bestätigte dies.

Das kann doch wohl nicht sein! Jetzt plötzlich diese Wende?

Und die ganze Zeit über durften übrigens Pflegekräfte mit positivem Testergebnis und FFP2-Maske in die Arbeit gehen. Grund: Weil sonst alles zusammengebrochen wäre im Pflegebereich. Ansteckungsgefahr?? Anscheinend nicht vorhanden.

Was ist mit all den Jugendlichen und Kindern, die grundlos weggesperrt wurden? Manche mussten im letzten Herbst mehrermals negativ getestet zuhause bleiben bzw. wurden positiv getestet allein in ein Zimmer gesperrt und von der Familie isoliert. Und plötzlich besteht keine Gefahr mehr?

Die Anwälte für Aufklärung haben bereits vor Monaten gefordert, dass Infektionskrankheiten von einem Artz festgestellt werden müssten, da der nicht validierte PCR-Test keine geeignete Methode hierfür sei.

Der Inzidenzwert, der ganze Landkreise abriegelte, die Corona-Ampel, das alles war also ein Witz! Denn ein Großteil der positiv Getesteten war auch damals symptomfrei!! Darüber soll aber niemand nachdenken. Man erzählte uns, wir seien auch ohne Symptome ansteckend. Nun, offensichtlich seit 20. Januar 21 nicht mehr.

Die Infektionszahlen werden nun, nach dem 20. Januar rapide sinken. Dank Impfung, wird es dann in den Medien heißen…

Das ist skandalös, aber der Normalbürger hinterfrägt das alles nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.